NEUe Ideen:

"Steine der Weisen"- Sandgestrahlte Feld-Wiesen-Strand-Steine mit ganz besonderen - Worten, die mehr "sagen" als wir denken... .

Linklisten  - aus Eddas Lieblings- und /oder Spezialbereichen.

Bildbetrachtung - Was sagt mir die Kunst? Eddas Analysen

 

NEU - die ersten Steine zum Auswählen...

"STEIN DER WEISEN"

An der Küste gefundene Steine tragen ein sandgestrahltes Wort, das ganz eindeutig aus einer anderen Sprache nicht ins Deutsche übersetzt werden kann...

Wir beginnen mit dem Wort aus dem Arabischen "habibi".

Es folgen "wab-sabi" (jap.), "saudade" (portug.), "apapacho" (span.), "enchantement" (engl.) u.a 

Zur Seele der Worte...

Worte sind die „Goldschmiedewerkzeuge“ unserer Kommunikation. Sie können feilen, sägen, polieren und damit die Bedeutung der Worte, ihren Sinn verändern.
Und diese Bearbeitung eines Wortes wechselt von Kultur zu Kultur, von Zeit zu Zeit.

Habibi:
Das Wort„habibi“- eine arabisches Wort - und zur Zeit ein Wort der Jugendspache - fast weltweit. Die Bedeutung ist vielseitig. Es ist ein wenig ein Kosewort. Es kann der „Schatz“ sein, der Freund, der, den ich schätze, der Liebling, ja , und natürlich auch der Geliebte... .
Das Wort stammt aus der arabische Sprache - und es klingt angenehm wohltuend leicht, fast unbeschwert. Habibi ist ein Ausdruck, der im Arabischen fest verankert ist und gebraucht wird. In erster Linie wird Habibi als ein Kosename wie „Schatz“ zu einer geliebten oder sehr gemochten Person gesagt. Der Ursprung hierbei ist naheliegend das Verb habba, welches „jmd. lieben/ lieben“ bedeutet. Habib wird neben dem Gebrauch als ein Ehrentitel für „Geliebte/r/s“ auch in der Schreibweise Habeeb als männlicher Vorname benutzt. Wie du siehst, sind von dem Stamm habba viele weitere Wörter entstanden, die auch unterschiedlich benutzt werden.
Habibi: Die maskuline Form des Wortes wird als Kosename im Arabischen zu Männern gesagt.
Habiti, Habibatu, Habibti: Ist die weibliche Form und wird ebenfalls wie „Meine Liebe/Geliebte“ benutzt.
Habibis: Natürlich kannst du auch mehrere Menschen gleichzeitig als „geliebte, geachtete oder geschätzte Menschen“ ansprechen. Habibis ist also der Plural von Habibi.
Habibo: Wird meistens zwischen engen Freunden benutzt und ist die Zusammensetzung von Habibi und Bro.
Haboba: Das Wort bedeutet Großmutter, wird aber auch in einem sehr positiven Sinn benutzt, um jemandem zu sagen, das er/sie ein liebenswerter, toller Mensch ist.

 

ENGLISH:

Words are the „goldsmiths tools“ of our communication. You can file, saw, polish and thus change the meaning of the words.
And this processing of a word changes from culture to culture, from time to time.
The word „habibi“ - an Arabic word - and currently a word in the youth language - almost worldwide. The meaning is varied. It‘s a bit of an endearing word. It can be the „treasure“, the friend, the one I value, the darling, yes, and of course the beloved ....
The word comes from the Arabic language - and it sounds pleasantly soothingly light, almost carefree. Habibi is a term that is firmly anchored and used in Arabic. First and foremost, Habibi is said as a nickname like „sweetheart“ to a loved one or very much liked. The origin of this is obviously the verb habba, which means “jmd. to love / to love ”means. Habib is used in addition to the use as an honorary title for „beloved / r / s“ also in the spelling Habeeb as a male first name. As you can see, many more words have arisen from the tribe habba, which are also used differently.
Habibi: The masculine form of the word is said to be a nickname in Arabic for men.
Habiti, Habibatu, Habibti: Is the feminine form and is also used like „My love / beloved“.

 

Words are the „goldsmiths tools“ of our communication. You can file, saw, polish and thus change the meaning of the words and their meaning.
And this processing of a word changes from culture to culture, from time to time.
The word „habibi“ - an Arabic word - and currently a word in the youth language - almost worldwide. The meaning is varied. It‘s a bit of an endearing word. It can be the „treasure“, the friend, the one I value, the darling, yes, and of course the beloved ....
The word comes from the Arabic language - and it sounds pleasantly soothingly light, almost carefree. Habibi is a term that is firmly anchored and used in Arabic. First and foremost, Habibi is said as a nickname like „sweetheart“ to a loved one or very much liked. The origin of this is obviously the verb habba, which means “jmd. to love / to love ”means. Habib is used in addition to the use as an honorary title for „beloved / r / s“ also in the spelling Habeeb as a male first name. As you can see, many more words have arisen from the tribe habba, which are also used differently.
Habibi: The masculine form of the word is said to be a nickname in Arabic for men.
Habiti, Habibatu, Habibti: Is the feminine form and is also used like „My love / beloved“.
Habibis: Of course you can address several people at the same time as „loved, respected or valued people“. So Habibis is the plural of Habibi.
Habibo: Mostly used between close friends and is the combination of Habibi and Bro.
Haboba: The word means grandmother, but it is also used in a very positive sense to tell someone that he / she is a lovely, great person.

 


www.eddas-laden.de

Edda Möller-Kruse

Pontstr. 28

D - 52062 Aachen


moek@eddas-laden.de
0172 6687696